Medienmitteilung – SP Buchrain-Perlen mit neuem Co-Präsidium

GV der SP Buchrain-Perlen vom 29. April 2022

SP Buchrain-Perlen mit neuem Co-Präsidium

Die SP Buchrain-Perlen verabschiedet ihre langjährige Präsidentin Klara Vogel-Truttmann und wählt Ruth Bründler und Andrea Gasser als neues Co-Präsidium. Auch im vergangenen Jahr hat sich die Ortspartei trotz Pandemie vielseitig engagiert und tatkräftig für die Zukunft der Gemeinde Buchrain und ihre Bevölkerung eingesetzt.

Am Freitag, 29. April 2022 trafen sich die Mitglieder der SP Buchrain-Perlen im Restaurant „die Perle“ zu ihrer jährlichen Generalversammlung.

Die Anwesenden blickten bei den Jahresberichten der Präsidentin sowie der diversen Kommissionsmitglieder auf ein erfolgreiches Jahr mit zahlreichen Aktivitäten der SP-Sektion zurück. Sie waren allesamt geprägt von einem grossen Engagement und dem Willen, für die Anliegen der Buchrainer Bevölkerung politisch umsetzbare Lösungen zu erarbeiten. Ein Einsatz, welcher sich lohnt, auch wenn die gesteckten Ziele oft nur mit viel Ausdauer und Hartnäckigkeit erreicht werden können.

Wechsel im Präsidium

Nach mehr als dreizehn Jahren gab Klara Vogel-Truttmann ihren Rücktritt als Präsidentin der SP Ortspartei bekannt. Ihre langjährigen Verdienste wurden gebührend gewürdigt und verdankt, hat doch ihr immenses Engagement entscheidend dazu beigetragen, dass die SP in stets zunehmender Weise eine präsente und verlässliche politische Kraft in der Gemeinde Buchrain darstellt. “Medienmitteilung – SP Buchrain-Perlen mit neuem Co-Präsidium” weiterlesen

Schnellere Gangart bei Optimierung Autobahnanschluss vom Kanton gefordert

Die SP Bueri fordert schnellere Gangart bei Planung und Umsetzung

Am 27. Januar 2022 hat der Kanton in einer digitalen Infoveranstaltung Einblick in den Stand der Planung gegeben. Die teilnehmende Bevölkerung konnte zeitgleich in einem Chat Fragen, ihre Beurteilung und ihre Betroffenheit festhalten.

Die Beantwortung dieser Eingaben liegt seit Ende Februar schriftlich vor. Einiges ist dem Stand der Planung entsprechend geklärt. Viele Fragen sind aber noch offen. Anderes ist aber ganz und gar nicht befriedigend.

Seit der Planung und dem Bau des Autobahnanschlusses und Zubringers in der heutigen Form haben sich Grundlagen bekanntlich markant verändert. So hat das ASTRA selbst die Autobahnabfahrt sehr schnell nach Eröffnung umgebaut, weil offensichtlich die Grundlagen fürs Projekt mangelhaft und die Ausführung unterdimensioniert war. Entsprechend müssen alle damaligen Grundlagen und Entscheide der Bewilligungsphase objektiv neubeurteilt werden – zum Beispiel das Lastwagenfahrverbot Richtung Root oder der Anschluss St.Katharinen. Es ist ja nicht verboten der heutigen Situation entsprechend und unter Berücksichtigung künftiger Bedürfnisse gescheiter zu werden!

Die Zuständigkeiten für die Infrastruktur und das technische Zusammenwirken in der Umgebung des Anschlusses mit Autobahn, Kantons- und Gemeinde-Strassen ist kompliziert. Die Ausführungen und Finanzierungen der diversen Partner müssen also aufeinander abgestimmt werden. “Schnellere Gangart bei Optimierung Autobahnanschluss vom Kanton gefordert” weiterlesen

Vernehmlassung öV Bericht 2022-2025: Stellungnahme der SP Buchrain-Perlen

Im politischen Alltag nehmen wir von der SP Buchrain – Perlen alle Mitwirkungsmöglichkeiten regelmässig wahr, um aus unserem lokalen Focus mit unserer lokalen Betroffenheit die Sichtweise und unsere Lösungsvorschläge für Planungs-Grundlagen im Allgemeinen und Planungen im Speziellen zu formulieren. So wirken wir regelmässig bei Fahrplan-Vernehmlassungen und Planungs-Konzepten in der Region mit, soweit wir Einflussmöglichkeiten sehen.

Im ÖV müssen bekanntlich die Aspekte Angebot, Rollmaterial und Infrastruktur stimmig ineinander greifen. Sie müssen auch prioritär und augenfällig stimmen für den Verkehrsteilnehmer, für den (künftigen) Kunden.

Zur Sicherstellung der heutigen und künftigen Erreichbarkeit aller Siedlungen, in der Agglomeration und auch auf dem Land, mit ÖV und MIV, müssen die Ziele und Massnahmen gesamtverkehrlich planerisch und zeitlich harmonieren, um wirkungsvoll, zielführend und erfolgreich zu sein, denn sie beeinflussen sich gegenseitig. Dies gilt insbesondere dann, wenn die sehr hochgesteckten Ziele zum Beispiel betreffend der Bewältigung des künftigen Mehrverkehrs oder der Steigerung des Modalsplitts richtigerweise sosehr auf den ÖV fokussiert werden und werden müssen.

Die vielen Zuständigkeiten in den Behörden und Ämter mit zum Teil gleichen Zielsetzungen aber mit anderem Focus und unterschiedlichen Prioritäten bedürfen unserer Ansicht nach einer ämterübergreifende Koordination mit einem gesamtheitlichen Controlling und übergeordneten Steuerungsmöglichkeiten. “Vernehmlassung öV Bericht 2022-2025: Stellungnahme der SP Buchrain-Perlen” weiterlesen

Statement vom 02.12.2021 zur Schliessung Alterszentrum Tschann

Statement von Klara Vogel, Präsidentin SP Buchrain-Perlen anlässlich der Infoveranstaltung Schliessung Alterszentrum Tschann vom 2. Dezember 2021

Nur eine Woche nach der letzten Orientierungsversammlung hat der Schliessungsentscheid des Alterszentrum Tschann bei der Buerer Bevölkerung für allergrösstes Erstaunen, ja für Entsetzen gesorgt.

Die Meldung hat auch uns alle von der SP Buchrain-Perlen unvorbereitet getroffen und schockiert. In den vergangenen 14 Jahren meiner SP-Präsidentschaft hat keine Mitteilung unseres Gemeinderats so viele und so besorgte Rückfragen ausgelöst!

Zwei Wochen seit der Information durch unseren Gemeinderat sind unsere Fragen nicht weniger und die Sorgen für eine künftige Altersbetreuung und -pflege in unserer Gemeinde auch nicht kleiner geworden. Und das trotz all der klärenden Worte und unserem Verständnis für die schwierigen Rahmenbedingungen mit fehlenden Fachkräften im Pflegebereich und mit der Pandemie, wo ein Ende leider nicht in Sicht ist.

Und so stellen auch wir von der SP uns unverändert die Frage nach dem „Warum“:

Leserbrief – FDP Buchrain mit Gedächtnislücken

«Ärger über Kampfkandidatur in die RK Buchrain», LZ vom 17. November 2021

Zur Ersatzwahl für die Rechnungskommission der Gemeinde Buchrain-Perlen am 28. November.

Der Präsident der FDP Buchrain ärgert sich über die Kampfkandidatur der GLP bei der Ersatzwahl in die Rechnungskommission. Es sei Usus in Buchrain, dass man den frei werdenden Sitz derjenigen Partei überlasse, welche ihn innehatte.

Fakt ist, dass sich die Ortsparteien jeweils vor den Erneuerungswahlen auf einen freiwilligen Proporz einigen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Sitzverteilung ohne wenn und aber in Stein gemeisselt ist.

In dieser Beziehung scheint die FDP Buchrain ein eher schwaches Gedächtnis zu haben. Als vor einigen Jahren mitten in der Legislatur ein CVP-Sitz im Gemeinderat frei wurde, hat die FDP diesen nämlich mit einer Kampfkandidatur erobert. Und als bei den Kommunalwahlen 2020 sowohl die CVP wie auch die SP eine Rochade innerhalb des Gemeinderates anstrebten, war es ebenfalls ein FDP-Kandidat, welcher versuchte, der SP das angestrebte Gemeindepräsidium streitig zu machen. Auch die SP kämpfte damals um einen zusätzlichen Sitz im Gemeinderat. Aus unserer Sicht ein legitimes Unterfangen. “Leserbrief – FDP Buchrain mit Gedächtnislücken” weiterlesen

SP Buchrain-Perlen empfiehlt Ursula Berset zur Wahl

Die FDP hat in der Ersatzwahl für die Rechnungskommission mit einer stillen Wahl ihres Kandidaten gerechnet. Die GLP hat ihr mit der Kandidatur von Ursula Berset jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dies ist ihr gutes Recht, findet die SP Buchrain-Perlen und hat die beiden Kandidat*innen zu einem Hearing eingeladen. Nach den beiden interessanten und aufschlussreichen Gesprächen ist für die SP Buchrain-Perlen klar: Sowohl Flavio Bonati FDP als auch Ursula Berset GLP bringen Kompetenzen mit für dieses Amt. Ursula Berset schwingt jedoch klar obenauf. Einerseits bringt sie mit ihrem fachlichen Hintergrund als Betriebsökonomin und der vielfältigen beruflichen Erfahrung im öffentlichen Sektor einen geradezu idealen Erfahrungshintergrund mit für dieses Amt. Andererseits überzeugte sie mit ihren klaren Statements und ihren zukunftsgerichteten Visionen für die Entwicklung von Buchrain. Die politisch breitere Abstützung ist für Buchrain nur von Vorteil. Gilt es in der Rechnungskommission doch, den Gemeinderat mit einem breit gefächerten Gremium fachkompetent zu begleiten und zu unterstützen. Die SP Buchrain-Perlen empfiehlt deshalb einstimmig Ursula Berset zur Wahl.

Stellungnahme SP

Die SP Buchrain hat ihre Stellungnahme zur Finanzstrategie, der Finanzplanung 2022-2025 und den Legislaturzielen eingereicht.

Wir sagen ja zur vorgeschlagenen Steuererhöhung für einen langfristigen gesunden Finanzhaushalt!

Legislaturziele 2022-2025

Die SP Buchrain unterstützt insgesamt die Legislaturziele L1  – L13 mit folgenden Priorisierungen:
L1: Das Generationenprojekt muss trotz den grossen finanziellen Herausforderungen umgesetzt werden!
L5 und L4: Bueri muss dringend mit griffigen Massnahmen am Knoten Reussbrücke vom alltäglichen Stau entlastet werden. Ohne Verspätungen und mit mehr Verlässlichkeit geniesst auch der ÖV wieder mehr Zustimmung. Wir begrüssen das Engagement des Gemeinderates bei der Prüfung neuer Linienführungen/Quartiererschliessungen (zB 22er via Leisibachstrasse).
L3: Wir erachten die proaktive Förderung der Digitalisierung (Arbeitswelt 4.0) von Schul- und Arbeitsprozessen als sehr wichtiges Rüstzeug für die Zukunft.
L9: Die Förderung von neuen Bildungs- und Betreuungsangeboten (Ferienbetreuung/Betreuungsgutscheine) ergeben einen Mehrwert für Familien und fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frau und Mann und erhöhen die Standortattraktivität von Buchrain. “Stellungnahme SP” weiterlesen

Leserbrief Spielplatz Laubacher

Rontalerausgabe vom 22. April 2021

Die SP Bueri unterstützt den Ausbau des Laubacher-Spielplatzes

Gute Nachrichten für alle Buerer Familien und Grillfreunde: Der Gemeinderat Buchrain plant den 10 Jahre alten öffentlichen Spielplatz im Laubacher-Quartier grosszügig zu erweitern und aufzuwerten. Nach dem Grosserfolg mit  dem im letzten Sommer neu eröffneten Spielplatz „Waldoase“ beim Schulhaus Hinterleisibach, erfolgt jetzt ein nächster familienfreundlicher Ausbauschritt.

Gemäss den Plänen des Gemeinderates soll so auch im Laubacher eine öffentliche Grillstelle mit Picknickplatz zur Verfügung stehen. Damit möchte der Gemeinderat dem Wildwuchs mit freiem Grillieren im Wald entgegen treten. Der Schutz von Wald und Wildtieren steht da ebenfalls im Fokus.  Ergänzt werden mit diesem Familienprojekt die bereits vorhandenen Spielgeräte durch eine Installation für Slacklines oder Hängematten. Spielnischen und ein Weiden Dom mit Weidengang  lassen alle Kinderherzen höher schlagen. Einheimische Straucharten mit essbaren Früchten können als Dessert genossen werden. Eine behindertengerechte Komposttoilette und eine  Entsorgungsstelle sorgen für die nötige Ordnung.  Eine klärende Benutzerordnung wird  eine geregelte Nutzung gewährleisten. “Leserbrief Spielplatz Laubacher” weiterlesen

Generationenprojekt Buchrain auf guten Wegen

Mit Interesse und Engagement verfolgt die SP Buchrain-Perlen die Planungsfortschritte zum  Dorfzentrums Buchrain.

Im Rontaler vom 24. September haben wir unsere Zustimmung zum Vorgehen kommentiert. Auch der Pächterwechsel im Adler erachten wir als positives Zeichen der Eberli AG, den Betrieb nachhaltig führen zu wollen.

Die positive Grundhaltung gegenüber dem Projekt aus der Bevölkerung freut uns sehr.

Mit der abgeschlossene Umfrage zur Testplanung des Generationenprojektes hat es wichtige Inputs für die künftige Gestaltung des Zentrums Buchrain ergeben.

Für die SP Buchrain-Perlen ist es wichtig, dass ein Mix aus Gastrobetrieb, Wohnen, Verwaltung, Bibliothek und Tagesstrukturen Einzug in die neue Überbauung halten wird. Parterregeschosse sollen mit diesen Angeboten bestmöglich genutzt werden. Dies garantiert, dass dieser Raum belebt und tatsächlich zur Begegnungszone wird.

Die Gemeinde Buchrain kann jetzt auch den positiven Beispielen zu genossenschaftlichem Wohnungsbau anderer Vorreiter folgen (z.B. EWL Areal Luzern, Seetalplatz). Buchrain kann in den nächsten Schritten einen Teil für genossenschaftlichen Wohnungsbau im Projekt vorsehen.
Genossenschaftlicher Wohnungsbau hat mit Sozialwohnungen oder subventioniertem Wohnen nichts zu tun. “Generationenprojekt Buchrain auf guten Wegen” weiterlesen

Medienmitteilung: SP Buchrain-Perlen zum Budget 2021

Mehr als Hoffnung nötig!

Trotz tiefroter Zahlen empfiehlt die SP Buchrain Perlen den Voranschlag 2021 zur Annahme. Damit Buchrain aber nicht in die Defizite der Vergangenheit zurückfällt, wird schon bald ein Befreiungsschlag in Form einer moderaten Steuererhöhung notwendig sein.

Die „Verschnaufpause“ in der angespannten finanziellen Situation unserer Gemeinde ist leider schon wieder Geschichte. Die Veränderungen gegenüber dem Budget 2020 basieren auf verschiedenen Vorkommnissen. Ein einmalig hoher Steuerertrag im Jahre 2019 zeigt nun seine negativen Auswirkungen. Die Gemeinde Buchrain erhält in den kommenden Jahren deutlich tiefere Zahlungen aus dem kantonalen Ressourcenausgleich. Für das Jahr 2021 beträgt diese Reduktion effektiv 388‘000 Franken. Die Gewinnsteuern der Unternehmen gehen um 270‘000 zurück und dazu fallen wesentliche Mehrkosten im Globalbudget Bildung an. Für die nächsten vier Jahre rechnet die Gemeinde Buchrain mit kumulierten Verlusten von 6,5 Mio Franken.

Mit welchen Massnahmen sollen die Finanzen wieder ins Lot kommen? Der Gemeinderat hat die Verwaltungsleitung beauftragt Effizienz, Leistungen, Standards und Strukturen zu überprüfen. Ob da viel gespart werden kann ist fraglich, hat doch unsere Gemeindeverwaltung im kantonalen Ranking vor wenigen Jahren als „number one“ in Sachen Effizienz, Kosten und Innovation abgeschnitten. “Medienmitteilung: SP Buchrain-Perlen zum Budget 2021” weiterlesen

Medienmitteilung – Generationenprojekt Buchrain auf guten Wegen

Erschien im Rontaler

Mit Interesse und Engagement verfolgt die SP Buchrain-Perlen die Arbeiten zur Planung des neuen Dorfzentrums Buchrain. Wenn die weitsichtigen Inputs in die Umsetzung einfliessen, werden sich der Einbezug der Bevölkerung sowie das sorgfältige und transparente Vorgehen bezahlt machen.

Die Ergebnisse aus der Umfrage zur Testplanung des Generationenprojektes zeigen wichtige Erkenntnisse für das weitere Vorgehen auf. Am Donnerstag, 10. September hatten Interessengruppen und Parteien nochmals Gelegenheit, Fragen dazu zu stellen.
Die positive Grundhaltung gegenüber dem Projekt aus der Bevölkerung freut die SP Buchrain-Perlen und wir befürworten das weitere Vorgehen des Gemeinderates sowie die transparente Kommunikation dazu. Die Eberli AG hat mit dem kürzlich erfolgten Wechsel der Pächter im Adler auch ihren Willen gezeigt, dass der Gastrobetrieb nachhaltig betrieben werden soll und ein positives Zeichen für die Buererinnen und Buerer gesetzt.

Für die SP Buchrain-Perlen ist es wichtig, dass ein Mix aus Gastrobetrieb, Wohnen und Verwaltung Einzug in die neue Überbauung halten wird. Der Erneuerungsbedarf des Gemeindehauses ist unbestritten – eine zeit- und bedarfsgerechte Infrastruktur kann ideal im Generationenprojekt umgesetzt werden. Parterregeschosse sollen bestmöglich für Bibliothek und Tagesstrukturen genutzt werden. Dies garantiert auch, dass dieser Raum belebt und zur Begegnungszone wird. “Medienmitteilung – Generationenprojekt Buchrain auf guten Wegen” weiterlesen

Offener Brief SP Buchrain-Perlen

Unsere Anliegen für einen öV mit Zukunft – auch für Buchrain

Unter dem Motto: „Direkt für wenige, umsteigen für viele“ brachte der letzte Fahrplanwechsel unerfreuliche Veränderungen für die Buchrainer Bevölkerung. Während die neue Tangentiallinie 30 auch nach 2 Monaten mit nur wenigen Kunden im Viertelstundentakt zwischen Ebikon und Littau verkehrt, zahlen die Buchrainer Buskunden den wahren Preis für diese „öV-Verbesserungen“ im Rontal. Unzählige Leserbriefe und Rückmeldungen von enttäuschten öV-Kunden zeigten schnell auf: „So geht’s nicht“.  Neben dem Wegfall der direkten Verbindungen in die Stadt fallen vor allem überlange Fahrzeiten, verpasste Anschlüsse teils zu später Stunde, aber auch enge Platzverhältnisse im 1er ins Gewicht. Dazu kommen unhaltbare Zustände am Bushub Ebikon und an der provisorischen Haltestelle Hofmatt. Da vermag auch die Wiedereinführung von Direktkursen ab dem 2. März in der Hauptverkehrszeit (HVZ) keine echte Abhilfe zu schaffen.

Die öV-Experten der SP Buchrain-Perlen haben sich sowohl vor als auch nach dem Fahrplanwechsel vom Dezember 2019 mit diesen Angebotsfragen und Unqualitäten intensiv auseinander gesetzt. Die aktuelle Standortbestimmung stimmt nachdenklich. Die Summe aller Verschlechterungen führte bereits nach einer kurzen Zeit zu einer spürbaren Frequenzabnahme im 22er. Diese Negativentwicklung steht im direkten Widerspruch zu den Zielvorgaben aus dem Gesamtverkehrskonzept (GVK) LuzernOst. Der prognostizierte Mehrverkehr gilt es gemäss GVK aktiv auf den öV bzw. auf den Langsamverkehr zu verlagern. “Offener Brief SP Buchrain-Perlen” weiterlesen

Medienmitteilung – Klimaschutz in Bueri!

Der Klimawandel ist das wichtigste Thema der nächsten Jahrzehnte. Dank dem Engagement der Klimastreik-Bewegung wurde der schon lang bekannten Gefahr des Klimawandels wieder die Aufmerksamkeit gegeben, welche notwendig ist, um auch in Zukunft einen lebenswerten Planeten zu haben.
Der Kanton Luzern hat die Gefahr des Klimawandels bereits anerkannt. Auch die Gemeinde Buchrain als Teil dieses Kantons muss sich nun aktiv in diese Richtung bewegen. Es gilt, die Klimakrise in Form des Klimanotstands anzuerkennen und Massnahmen zum Schutz des Klimas und unserer Umwelt zu ergreifen. Die SP Buchrain-Perlen übergibt dem Gemeinderat ihren Antrag, sich der Bewegung anzuschliessen und den Klimanotstand auch in Buchrain auszurufen. Es gilt, die Chance zu nutzen!

Weiterhin mit gutem Beispiel vorangehen
Buchrain hat in den vergangenen Jahren einige gute Beiträge zum Schutz des Klimas geleistet. So wurden die gemeindeeigenen Liegenschaften an das Fernwärmenetz der Renergia Perlen angeschlossen, wodurch auf klimaschädliche Ölheizungen verzichtet werden konnte. “Medienmitteilung – Klimaschutz in Bueri!” weiterlesen

Medienmitteilung – Bushub Ebikon bewegt die Buchrainer Gemüter

Erscheint im Rontaler

An der SP Standaktion im Einkaufszentrum Tschannhof in Buchrain vom Samstag, 28. September mit SP Nationalrätin Prisca Birrer-Heimo und SP Ständeratskandidat David Roth war der Bushub Ebikon ein vieldiskutiertes Thema. Die in den Medien vorgestellte „Lösung“ für die Linie 22 kann die Buchrainer Bevölkerung nicht überzeugen.

Mit dem Fahrplanwechsel vom 15. Dezember 2019 wird für die Buspassagiere des 22er aus Buchrain das Provisorium des Bushub Ebikon zu einem Bremsklotz. Die Ende September vorgestellte „Lösung“ ist für die SP Buchrain-Perlen nicht akzeptabel und ein Beispiel, wie man den ÖV unattraktiv machen kann. Der vorgestellte Umsteigeweg von der Haltestelle Hofmatt über die Zentralstrasse – verbunden mit Wartezeiten an der Ampel – führt für Pendler, Schülerinnen und Schüler, Personen mit einer Behinderung, Väter und Mütter mit kleinen Kindern, älteren Personen und alle andern zu einer mühsamen, unkalkulierbaren Umsteigesituation mit verlängerter Reisezeit. “Medienmitteilung – Bushub Ebikon bewegt die Buchrainer Gemüter” weiterlesen

Generalversammlung der SP Buchrain-Perlen vom 22. März 2019

Präsidentin Klara Vogel begrüsste die anwesenden Mitglieder zur GV.
Ihr Bericht zum vergangenen Jahr zeigte auf, wie aktiv die SP Buchrain-Perlen am politischen Geschehen teilnimmt.

Die SP ist in allen Kommissionen der Gemeinde Buchrain vertreten und bringt so Ideen, Know-how und Erfahrung für die Gestaltung unserer Gemeinde ein. Die Mitglieder der Gremien gaben einen kurzen Einblick in die Geschehnisse des letzten Jahres.
Ivo Egger berichtete aus dem Gemeinderat, Andrea Gasser aus der Rechnungskommission und Edi Ming rapportierte die Arbeit der Gemeindeplanungskommission. Stefan Bucher berichtete zum Generationenprojekt und Klara Vogel gab Einblick in die Arbeit der Bürgerrechtskommission.

Der Kassabericht wurde einstimmig angenommen. Ebenso wurden alle Mitglieder des Vorstandes mit Applaus bestätigt: Klara Vogel (Präsidentin), Daniel Sidler (Kassier) und Seppi Zihlmann (Aktuar). “Generalversammlung der SP Buchrain-Perlen vom 22. März 2019” weiterlesen

Pressemitteilung der SP Buchrain-Perlen

Rontaler Unterstützung für Jörg Meyer:
Alle relevanten Kreise sollen in der Regierung vertreten sein!

Jörg Meyer, SP Regierungsrats-Kandidat, verteilte am Samstag, 16. März gemeinsam mit den Buerer SP Kantonsrats-Kandidierenden Andrea Gasser, Seppi Zihlmann und dem Juso Kandidaten Stefan Bucher Schoggiherzchen und Flyer an die interessierten Tschannhof­kunden. Spannende Gespräche zeigten klar: Die SP als Stimme des sozialen Ausgleichs muss wieder in der Regierung vertreten sein.
Bei dieser Gelegenheit wurde auch die hochaktuelle Eidg. Volksinitiative „Maximal 10% des Einkommens für die Krankenkassenprämien” fleissig unterschrieben. Die SP tut etwas – auch zu den Themen Gesundheit und Familienfinanzen.

von Klara Vogel, Präsidentin, Laubacherstr. 21, 6033 Buchrain, 041 440 98 64
“Pressemitteilung der SP Buchrain-Perlen” weiterlesen

Wahlempfehlung der SP Buchrain-Perlen

Drei Kandidierende aus der SP Buchrain Perlen stellen sich für die kommenden Kantonsratswahlen zur Verfügung. Andrea Gasser und Seppi Zihlmann wurden bereits Anfang Januar von der SP Luzern-Land offiziell nominiert. Stefan Bucher vertritt die Juso.

 Andrea Gasser ist ausgebildete Primarlehrerin mit langjähriger Erfahrung in der Privatwirtschaft und Verwaltung. Seit 2017 ist sie Mitglied der Rechnungskommission der Gemeinde.

Seppi Zihlmann, eidg. dipl. Wirtschaftsinformatiker im Ruhestand, war ebenfalls Mitglied der Rechnungskommission.

Beide Kandidaten stehen für eine soziale Politik mit fairen Steuern statt Sparpaketen ein. Andrea Gasser und Seppi Zihlmann wollen sich im Kantonsrat für lösungsorientierte, zukunftsgerichtete Sachpolitik einsetzen und Politik für alle machen. “Wahlempfehlung der SP Buchrain-Perlen” weiterlesen

Medienmitteilung – Stellungnahme zur Aufgaben- und Finanzreform Kt. Luzern

Stellungnahme zum LZ Artikel „Kantonale Finanzreform unter Beschuss“ vom 03. Juli 2018

Sehr irritiert haben wir die  ablehnende Haltung von sechs reichen Luzerner Gemeinden zur Aufgaben- und Finanzreform des Kantons zur Kenntnis genommen. In Buchrain verfolgen wir das Thema sehr genau, und es ist stets Traktandum bei den Parteiengesprächen mit dem Gemeinderat.

Wie allseits bekannt, ist Buchrain eine ressourcenschwache Gemeinde mit einer geringen Steuerkraft. Dies nicht zuletzt, weil wir als klassische Wohngemeinde einen sehr tiefen Anteil an Firmen haben. Als Agglomerationsgemeinde haben wir jedoch auch überdurchschnittlich hohe Lasten bei Bildung und Soziales/Gesundheit; und gerade hier auch keinen Spielraum, da diese Kosten gebunden sind. “Medienmitteilung – Stellungnahme zur Aufgaben- und Finanzreform Kt. Luzern” weiterlesen

Stellungnahme – Vernehmlassung Aufgaben- und Finanzplan 2019-2022

1 Sind Sie mit dem Legislaturprogramm einverstanden?
Konkret: Was beurteilen Sie speziell positiv? Was fehlt? Wo sehen Sie die Schwerpunkte?

Die SP Buchrain Perlen ist grundsätzlich mit dem Legislaturprogramm einverstanden.
Uns fehlt die Konkretisierung! Es sind viele hehre Ziele formuliert wie beispielsweise Kommunikation, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, die Problematik ist das Erreichen des Erfolgs mit der Umsetzung! Die hehren Ziele drohen auch an den mangelnden Finanzen zu scheitern.

2 Haben Sie Anliegen in Bezug auf die Politischen Leistungsaufträge?

Auch hier: konkrete Massnahmen zB: S 30/L9: Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Die SP stellt sich vor, dass Betreuungsgutscheine (analog aktuell Adligenswil) von der Gemeinde ausgestellt werden. “Stellungnahme – Vernehmlassung Aufgaben- und Finanzplan 2019-2022” weiterlesen

Stellungnahme – Öffentliche Mitwirkung Gesamtverkehrsgesetz Luzern Ost

Nr. Passage Behördenverbindlicher Bericht (Kurzbericht-8)
1 1.1 & 2.1 Ursachen – oder Symptom-Bekämpfung. Der Bericht geht zu wenig konkret auf griffige Massnahmen zur Bekämpfung der Mobilitätsnachfrage ein aus Sicht der Siedlungspolitik (z.B. Staffelung der Bauauslösung, geplante Durchmischung Wohnen/Arbeiten, Verdichtetes Bauen an gut erschlossenen ÖV-Lagen, etc.). Dies hier ist zwar das GVK und betrifft die Mobilität. “Stellungnahme – Öffentliche Mitwirkung Gesamtverkehrsgesetz Luzern Ost” weiterlesen

22. Berner Suppe in Buchrain

Nationalrätin Prisca Birrer-Heimo berichtet über das politische Geschehen in Bundesbern und gewährt einen Blick hinter die Kulissen.
Während dieser Frühlingssession werden wichtige Entscheide gefällt, unter Anderem: Reform Ergänzungsleistungsgesetz, Änderung Gleichstellungsgesetz und Schweizer Recht
statt fremde Richter (zum Flyer).

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zum gemütlichen Beisammensein mit offerierter Suppe, wo Prisca Birrer-Heimo gerne Ihre Fragen beantwort.
Wann: Dienstag, 20. März, 19.30 Uhr.
Wo: Tagesstrukturen Leumatt, Hauptstrasse 12, Buchrain

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Medienmitteilung – Stellungnahme zur geplanten Schliessung der Poststelle Buchrain

Buchrain braucht seine Post!

Die Poststelle der Gemeinde Buchrain soll «überprüft» werden. Dies kommt erfahrungsgemäss einem Schliessungsentscheid gleich. Die SP Buchrain-Perlen wehrt sich entschieden gegen dieses Vorgehen und fordert den Gemeinderat sowie den Luzerner Regierungsrat auf dies ebenfalls zu tun.

Im Kanton Luzern sollen von heute 47 Poststellen 16 geschlossen werden. 4 weitere Poststellen (Büron, Emmenbrücke 1, Menznau, Ballwil) wurden seit Oktober 2016 schon geschlossen.
Damit verliert Luzern ein Viertel seiner Poststellen. Auch die Post Buchrain steht auf der Liste der von der Schliessung gefährdeten Poststellen. “Medienmitteilung – Stellungnahme zur geplanten Schliessung der Poststelle Buchrain” weiterlesen

Medienmitteilung – S-Bahn Station Buchrain

Bericht über nötiges Facelifting und Weg-Ergänzung für die S-Bahn Station Buchrain

S-Bahn Station Buchrain – Einladendes Eingangstor oder Hintereingang?

In nur einem halben Jahr wird die Mall of Switzerland eröffnet. Tausende Besucher werden erwartet. Sie sollten mit dem öffentlichen Verkehr anreisen, damit das Rontal nicht im Verkehr erstickt. Die S-Bahnstation Buchrain muss dazu ein attraktives Eingangstor darstellen! Es gibt dafür aber noch viel zu tun, wenn die Station nicht wie ein Hintereingang wirken soll!  

Die S-Bahnstation wurde gemäss Fahrgastzählungen seit der Eröffnung im Jahre 2004 bis heute schon von nahezu 5 Millionen Bahnkunden benutzt. “Medienmitteilung – S-Bahn Station Buchrain” weiterlesen

Medienmitteilung – Ungewisse Aussichten

Erscheint im Rontaler und Rigi Anzeiger (30. Oktober 2016)

Stellungnahme der SP zum Voranschlag 2017 der Gemeinde Buchrain

Die Gemeinde Buchrain steht finanziell weiterhin vor ungewissen Aussichten: Hohe Verluste, schwindendes Eigenkapital und fehlende Steuereinnahmen. Trotzdem empfiehlt die SP Buchrain-Perlen den Voranschlag 2017 zur Annahme.

Die mageren Jahre in Buchrain wollen einfach kein Ende nehmen. Ein Defizit von knapp 900’000.- Franken ist für das Jahr 2017 vorgesehen, das geplante kantonale Sparpaket KP17 wird den Verlust wohl noch auf über 1,3 Millionen hochtreiben. Schon nur diese Ungewissheit illustriert deutlich das momentan alles andere als stabile Verhältnis der Luzerner Gemeinden zum Kanton. “Medienmitteilung – Ungewisse Aussichten” weiterlesen

Medienmitteilung – Bericht über die Fachexkursion

Ein Ausflug voller Überraschungen

War das ein spannender Abend neulich! Der Ausflug der SP Bueri-Perle führte eine stattliche Gruppe Interessierter „nur“ bis zum altstadtnächsten Bauernhof in der Stadt Luzern, direkt hinter der Museggmauer (www.hinter-musegg.ch).

Der Hof liegt unmittelbar hinter der 700-jährigen Museggmauer, die mit ihren mächtigen Türmen in schönstem Abendlicht erstrahlte. Durch den Abend führte Walter Fassbind, der mit seiner Frau Pia den Betrieb führt. Die Geschichte wurde in kürzester Zeit abgehandelt, inklusive die Sandsteinkompression in der letzten Eiszeit vor 20‘000 Jahren und der 100-jährige Besitz des Hofes durch das Hotel Schweizerhof Mitte 19. bis 20. Jahrhundert. “Medienmitteilung – Bericht über die Fachexkursion” weiterlesen

Medienmitteilung – SP Buchrain-Perlen

Erscheint im Rontaler und Rigi Anzeiger

JA zur Rechnung 2015 und zum Projektierungskredit Erweiterung Alterszentrum Tschann

Finanzlage weiterhin kritisch

Dank der Grundstückgewinnsteuer, die aus zwei Grundstücksverkäufen resultiert, schliesst die Buchrainer Rechnung 2015 um Fr. 618‘000 besser als budgetiert und weist jetzt noch einen Aufwandüberschuss von Fr. 108‘000 aus. Die Verwaltung arbeitet effizient, innovativ und kostengünstig und figuriert daher im Ranking der  Luzerner Gemeinden auf dem ersten Rang. Die hohe Budgettreue und Leistungsbereitschaft aller ist vorbildlich. Und dies, obwohl Wertschätzungsmassnahmen runter gefahren und Einschränkungen vorgenommen werden. “Medienmitteilung – SP Buchrain-Perlen” weiterlesen

Leserbrief – Kampfwahl in Buchrain

Für das freiwerdende Amt des Sozialvorstehers in Buchrain treten sowohl CVP wie auch FDP bei den Gemeinderatswahlen an.

Die CVP will ihren bisherigen Sitz mit der Kandidatur von Sandra Gerber verteidigen. Sie bringt für das Amt die besten Voraussetzungen mit. Die FDP will neben dem Bau- und dem Finanzvorsteher noch einen weiteren Sitz und somit die absolute Mehrheit erobern.

Dieser Versuch ist fragwürdig und mit Sicherheit keine gute Lösung für die Gemeinde Buchrain. Seit acht Jahren bewährt sich die ausgewogene Parteienvertretung  von 2 CVP, 2 FDP und 1 SP Sitz im Gemeinderat. Und in den kommenden vier Jahren werden in Buchrain wichtige Weichen gestellt, es stehen Entscheide über die Ortsplanung, die Erweiterung des Alterszentrums, über zusätzlichen Schulraum und vieles mehr an. Besonders die Zukunft des Alterszentrums ist ein wichtiges Geschäft des Ressort Soziales. “Leserbrief – Kampfwahl in Buchrain” weiterlesen

Hohe Lebensqualität

Ivo Eggers (SP) politischen Ziele im Gemeinderat Buchrain
Rigi Anzeiger April 2016

Eine hohe Lebensqualität ist nicht selbstverständlich und sie bedeutet je nach Lebensphase für jeden Einzelnen etwas anderes. Die entsprechenden Rahmenbedingungen für die Gemeinschaft werden jedoch durch die Politik geschaffen. Es gilt, trotz knapper Finanzen die Herausforderung anzugehen.

Für mich heisst hohe Lebensqualität unter anderem:

Die Generationen setzen sich solidarisch ein für die umfassende Bildung unserer Kinder, attraktive Infrastrukturen für Vereine und die Jugend und für zeitgemässe Pflegeangebote im Alter. “Hohe Lebensqualität” weiterlesen

Gemeinderatswahlen Buchrain

Ausgangslage

Der fünfköpfige Gemeinderat Buchrain setzt sich aus zwei CVP-, zwei FDP- und einem SP-Mitglied zusammen. Die Kandidierenden werden in die Ressorts (Präsidium, Finanzen, Bildung, Soziales, Bau) gewählt.

Die linke Stimme

Mit Ivo Egger, unserem Bildungsvorsteher, ist die SP seit 2008 in der Buchrainer Exekutive vertreten. Ivo tritt für eine dritte Legislatur zu den Wahlen an. Damit soll gewährleistet werden, dass die Bildung als wichtigste Ressource auch weiterhin den entsprechenden Stellenwert behält. Da keine weitere Bewerbung für das Amt des Bildungsvorstehers eingegeben wurde, darf die Bestätigung von Ivo Egger im Ressort Bildung erwartet werden. “Gemeinderatswahlen Buchrain” weiterlesen

Neuwahlen Kommissionen Amtsdauer 2016 – 2020

Bildungskommission

Ivo Egger, unser Bildungsvorsteher tritt für eine dritte Legislatur zu den Wahlen an. Die 4 weiteren Sitze sind folgendermassen aufgeteilt: Präsidium FDP, CVP 2, SVP 1.

 

Bürgerrechtskommission

Für die Neuwahl der Bürgerrechtskommission der Einwohnergemeinde Buchrain für die Amtsdauer 2016 – 2020 sind innert der gesetzlichen Frist für das Präsidium, wie auch für die sieben Mitglieder, nicht mehr Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen worden als zu wählen sind. Somit wurden alle 3 bisherigen SP Mitglieder in stiller Wahl wiedergewählt.

Es sind dies:

Ruth Bründler, Physikerin, Hofmattring 13, Buchrain

Beatrix Unternährer, Migrationsfachfrau, Buchfeldstrasse 3, Buchrain

Klara Vogel, Kaufmännische Angestellte, Laubacherstrasse 21, Buchrain (Vizepräsidium)

Die Bürgerrechtskommission setzt sich zusammen aus 2 Mitglieder CVP (inkl. Gemeindepräsidentin), 2 Mitglieder der FDP (inkl. Präsidium), 3 Mitglieder SP und 2 Mitglieder SVP (neu).

 

Rechnungskommission

Wie die Bildungs- und Bürgerrechtskommission ist auch die Rechnungskommission in stiller Wahl zustande gekommen. Josef Zihlmann, pens. Wirtschafts-Informatiker, Leisibachstrasse 7, Buchrain wird die SP als Bisheriger vertreten.

Neu besitzt auch die SVP einen Sitz in der Rechnungskommission. Das Präsidium wird von der CVP gehalten, die weiteren 2 Sitze von der FDP.

Die SP Buchrain-Perlen hat nominiert

Die SP Buchrain-Perlen hat an ihrer Parteiversammlung Ivo Egger Gemeinderat Ressort Bildung (bisher) für eine dritte Amtsperiode nominiert. In den vergangenen acht Jahren hat sich mehrfach gezeigt, dass eine ausgewogene Zusammensetzung des Gemeinderates eine wichtige Voraussetzung ist, um die verschiedenen Denkrichtungen einzubinden. Neue Impulse können so auch in Zukunft eingebracht werden.

Ivo Egger ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Nebst seinem Amt als Gemeinderat ist Ivo Egger weiterhin als Elektroingenieur und Informatiker tätig.

 

Trix Dettlings Rücktritt vom Kantonsrat

Als Frau der Praxis konnte sie immer auf ihre grosse Erfahrung zurückgreifen und wusste immer genau, von was sie sprach.

Mit dem Ende der Legislatur 2011 bis 2015 endet auch die Zeit von Trix Dettling als Kantonsrätin. Ein Blick in die «History» von Trix im Kantonsrat zeigt, wie umfangreich ihre Arbeit im Kantonsparlament war. Trix wurde 2003 in den damaligen Grossen Rat gewählt und danach zweimal mit Glanzresultaten wiedergewählt. Von 2001 bis 2009 war Trix zusätzlich Co-Präsidentin der Kantonalpartei. Sie war von 2003 bis 2011 Mitglied Der Kommission für Erziehung, Bildung und Kultur, ab 2011 dann in der AKK und dabei fürs Bildungs- und Kulturdepartement zuständig. Ein Glücksfall, kennt sie doch das Departement bestens und erlebt die Umsetzung in ihrer täglichen Arbeit auf der Primarstufe. Daneben war sie Mitglied der Redaktionskommission und konnte dort mit ihrem Gespür für die deutsche Sprache so einige holprig formulierte Paragraphen in ansehnliches Deutsch verwandeln.

Das Engagement für eine qualitätsvolle Bildung – ganz klar ihr Kernanliegen – zieht sich wie ein roter Faden durch Trix› politische Laufbahn. Als Frau der Praxis  konnte sie immer auf ihre grosse Erfahrung zurückgreifen und wusste immer genau, wovon sie sprach. Auch das Gros ihrer Vorstösse diente dem Kampf gegen jeglichen Abbau bei der Bildung, für faire Bedingungen für die Lehrpersonen und für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

In den letzten Jahren war Trix zudem stark an der Revision des Parlamentsrechts beteiligt. Staatspolitische Fragen und die Abläufe im Rat interessierten sie stets und durch ihre langjährige Parlamentserfahrung konnte sie hier viele wertvolle Inputs liefern.

Unbestrittenes Highlight von Trix› Zeit im Kantonsrat war die Wahr zur höchsten Luzernerin und damit ihr Jahr als Kantonsratspräsidentin 2012. An allen möglichen und unmöglichen Anlässen repräsentierte sie den Kanton Luzern, oft auch zusammen mit Yvonne Schärli, die gleichzeitig als Regierungspräsidentin amtete. Dies, wie auch die Ratsführung, meisterte Trix mit einer guten Portion Lockerheit und vor allem mit viel Charme und Stil.

Das besondere Gewicht, das die Worte einer ehemaligen Kantonsratspräsidentin hat, wusste sie danach sehr gezielt zu nutzen. Ihre Voten wurden weniger, aber umso bedeutender. Als Sitznachbarin im Rat schätzte ich Trix sehr. Auch an eher langfädigen Nachmittagen wussten wir immer etwas zu berichten – und sonst tat’s zur Not hei und da auch eine Runde «Wer wird Millionär?» auf dem Natel..

Liebe Trix, im Namen der Fraktion und der ganzen Partei ein ganz herzliches Dankeschön für deinen immensen Einsatz für einen besseren Kanton Luzern.

Priska Lorenz, SP Sursee